Waldemarstr. 5, 10179 Berlin
Telefon: 030-20 39 95 10
Telefax: 030-20 39 95 19
office@buerokonzept.de

Raumklima im Büro

Lösungen für optimale Luftverhältnisse

Zwölf bis achtzehn Mal atmet der Mensch durchschnittlich in der Minute. Atmen ist überlebenswichtig. Dennoch schenken wir der Luft, die uns umgibt, oft zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei hat das Raumklima einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Konzentration und unsere Gesundheit – auch im Büro. Gute Luft schützt vor Erkältungskrankheiten, Kopfschmerzen und trockenen Augen. Im Büro kann ein positives Raumklima oft ohne viel Aufwand hergestellt werden.

Diese Faktoren beeinflussen das Raumklima im Büro

Wer das Klima im Büro verbessern will, muss das Zusammenspiel von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftbewegung und Luftqualität beachten.
Im Büro sollte die Temperatur mindestens 20°C betragen. Da die Raumtemperatur sehr individuell empfunden wird, sind 21 – 22°C empfehlenswert. Im Sommer gewöhnt sich der Körper an die warmen Außentemperaturen, damit darf auch die Temperatur im Büro steigen. Mehr als 26°C sollten es aber nicht sein.
Auch die Luftfeuchtigkeit hat Einfluss auf das Raumklima. Die Räume sollten weder zu feucht, noch zu trocken sein. Zu feuchte Luft sorgt für Schimmelgefahr, zu trockene Luft begünstigt Erkältungskrankheiten und schmerzende Augen. Ein Hinweis auf zu trockene Luft im Büro geben häufig auftretende elektrische Schläge. Denn je trockener ein Raum, um so stärker ist die elektrostatische Aufladung. Die Luftfeuchtigkeit kann leicht mit einem Hygrometer gemessen werden, ideal ist eine relative Luftfeuchte von 50%. Heizungsluft ist bekannterweise oft besonders trocken. Luftbefeuchter beeinflussen vor allem im Winter die Luftfeuchtigkeit im Büro positiv.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Luftbewegung. Zug, also eine zu hohe Luftbewegung, ist ein häufiges Problem in Büros.
Die Luftqualität ist die letzte Zutat, die gemeint ist, wenn man vom Raumklima spricht. Sie wird durch den Sauerstoffgehalt in der Luft, Staub, Schadstoffe aus technischen Geräten, Möbeln und Bodenbelägen oder Keimen beeinflusst.

MIT GRÜNPFLANZEN UND SCHADSTOFFFREIEN BÜROMÖBELN DAS RAUMKLIMA im Büro VERBESSERN

Eine Mosswand verbessert das Raumklima im Büro | Die 'Acoustic Greenwall 2.0' von Jeroen Besteman | © gp award Regelmäßiges Lüften verbessert das Raumklima schon erheblich, reicht allein aber nicht aus. Grünpflanzen bringen Leben ins Büro und sie Sauerstoff, filtern die Luft und erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Wir begrünen Räume in Kooperation mit einem Unternehmen, das auf Bürobegrünung spezialisiert ist. Bei der Planung berücksichtigen wir die klimatischen und architektonischen Voraussetzungen und stimmen das Pflanzkonzept auf die individuellen Vorlieben und den Unternehmensstil ab. Auch bei unseren Büromöbeln achten wir darauf, dass die Hersteller mit zertifizierten und möglichst schadstofffreien Materialien arbeiten und gesetzliche Messwerte einhalten.