Das Prinzip Human Centric Lightning – Neues Licht fürs Büro

Publiziert am 26. November 2019 von Alltec Bürokonzept

Auch das Licht entscheidet am Arbeitsplatz darüber, ob wir wach, konzentriert und gesund arbeiten. Human Centric Lightning sorgt nicht nur für optimale Lichtverhältnisse. Es beeinflusst den Biorhythmus des Menschen positiv. Wie funktioniert das? Und was haben Unternehmen davon? Diese Fragen klären wir hier.

Human Centric Lightning im Büro

Vor wenigen Wochen blitzte morgens um 6:30 Uhr die Sonne ins Schlafzimmer. Nun ist es noch dunkel. Gerade wenn die Sommersonne sich gen Süden verabschiedet hat und die Tage kürzer werden, merken viele Menschen, welche immense Wirkung das Licht auf sie hat. Vor allem, wenn es fehlt. Morgens kommen sie schwerer in die Gänge, abends werden sie früher müde. Der graue Winterhimmel und die kalten Temperaturen laden auch nicht dazu ein, rauszugehen. Dabei wäre es im Herbst und Winter gerade wichtig, so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen und ausreichend Tageslicht abzubekommen. Denn Tageslicht macht uns wach, konzentriert und hebt die Laune. Selbst an Tagen, an denen die Wolken tief und dicht vom Himmel hängen.
Auch am Arbeitsplatz beeinflusst das Licht die Konzentration, die Motivation und die Stimmung. 

Wie künstliches Licht den Menschen besser unterstützen kann

Das Licht dahin zu bringen, wo es gebraucht wird, ist seit der Entwicklung der populären Leuchte L-1 die Aufgabe des Lampenherstellers Glamox. Weil der Einfluss des Lichts auf alles Lebendige so enorm ist, forscht das Unternehmen seit vielen Jahren dazu, wie künstliches Licht den Menschen besser unterstützen kann. Eine Antwort ist Human Centric Lightning. Dabei imitieren leistungsstarke Lampen das Tageslicht und beeinflussen den biologischen Rhythmus positiv. 

Human Centric Lightning basiert auf zwei wesentlichen Erkenntnissen. Erstens: Licht beeinflusst den circadianen Rhythmus, d.h. die Fähigkeit des Körpers, Vorgänge auf einen 24-Stunden-Zyklus anzupassen. Der Schlaf-Wach-Rhythmus ist der bekannteste circadiane Rhythmus. 

Uns zweitens: Die blauen Wellenlängen im Licht wirken besonders aktivierend. Sie sorgen dafür, dass Menschen wach und aufnahmefähig sind. Ein Mangel an Licht mit einem hohen Anteil an Wellenlängen im Blaubereich führt dazu, dass der Körper Melatonin produziert, wenn er es nicht soll. Müdigkeit ist die Folge. Das passiert vielen Menschen im Winter, wenn sie sich zu viel in geschlossenen Räumen aufhalten. 

So funktioniert Human Centric Lightning im Büro

Hinter dem Human Centric Lightning verbirgt sich ein ausgeklügeltes Beleuchtungssystem. Es setzt die Farbtemperatur und die Lichtintensität von künstlichem Licht automatisch so ein, dass es den biologischen Rhythmus von Menschen auch am Arbeitsplatz unterstützt. Im Büro sieht das zum Beispiel so aus: Morgens zwischen 8 Uhr und 11 Uhr und nach der Mittagspause zwischen 13 Uhr 14:30 Uhr leuchten die Lampen besonders stark und geben viel kaltweißes Licht. Dieses Licht macht wach und aktiv. Am Vormittag und am Nachmittag dimmt sich das Beleuchtungssystem automatisch herab. Das Licht wird wärmer und unterstützt den Körper dabei, sich auf eine baldige Mittagspause oder den Feierabend einzustellen. 

HCL – ein sehr hell ausgeleuchteter Besprechungsraum

HCL – der selbe Raum in warmes Licht getaucht

Nicht nur wach, auch entspannt – Welche Vorteile hat HCL am Arbeitsplatz?

Das wir bei der Arbeit möglichst wach und fokussiert sind, leuchtet sofort ein. Aber warum sollte das Licht im Büro dabei helfen zu entspannen? Gar auf die Zeit jenseits des Schreibtisches einzustimmen? Weil die Gesundheit leidet, wenn der Biorhythmus aus dem Lot gerät. Eine häufige Folge sind Schlafstörungen. Und die bekommen nicht nur die Menschen, sondern auch die Unternehmen zu spüren. 80 % aller Erwerbstätigen schlafen schlecht und jede/r zehnte ArbeitnehmerIn hat eine schwere Schlafstörung. Zu diesen alarmierenden Ergebnissen kam eine Studie der DAK im Jahr 2017 Die Schlafstörungen sorgen zuallererst dafür, dass 43% aller ArbeitnehmerInnen während der Arbeitszeit müde sind. Schlafstörungen erhöhen aber auch das Risiko für Depressionen und Angststörungen. Psychische Erkrankungen haben im Jahr 2017 9,8 Millionen Krankentage verursacht. Von ausgeschlafenen MitarbeiterInnen haben Unternehmen also langfristig sehr viel mehr.

Human Centric Lightning ist nur etwas fürs. Büro. Auch in Schulen und Pflegeeinrichtungen, im Krankenhaus oder in der Industrie kann HCL die Lichtverhältnisse revolutionieren. 

——––

Sie sind an Human Centric Lightning für Ihr Unternehmen interessiert?
Wir beraten Sie zur Realisierung des Beleuchtungssystems. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter 030 – 203 99 510 oder schreiben Sie uns hier an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.