Unsere Firmengeschichte: ALLTEC Bürokonzept in 17 Etappen

Publiziert am 07. März 2019 von Alltec Bürokonzept

Seit unserer Gründung 1993 hat sich viel verändert. Auch das Büro ist heute ein anderes. In 17 Etappen zeichnen wir unsere Firmengeschichte und wichtige Entwicklungen rund ums Büro nach.

Mitte der 90er Jahre: Petra und Stefan Wirth stehen in einer offenen Bürolandschaft

1993
Petra und Stefan Wirth gründen die ALLTEC Handelsagentur für Büro- und Objektausstattung in Königs Wusterhausen bei Berlin. Der Büromöbelmarkt ist noch relativ übersichtlich. Im Mittelpunkt stehen die Produkte. „Die Zeit war für uns von Umbrüchen geprägt. Auch Berlin und das Umland veränderten sich rasant. All die neuen Unternehmen, Ministerien, Botschaften und Institutionen brauchten Büromöbel.“

1995
Mehr als Handel. Erste Planung und Realisierung einer Open-Space-Landschaft für ein Unternehmen aus der Kreativbranche. „Neue Raumstrukturen entwickeln, Arbeit anders denken und Arbeitsumgebungen mit Formen, Farben und Materialien gestalten. Das Projekt Helicon bereicherte unsere Herangehensweise an das Thema Büroeinrichtung nachhaltig. Wir begannen, Lösungen zu entwickeln, und wurden zu leidenschaftlichen Inneneinrichtern von Büros.“

1997
Wir veranstalten unseren ersten Weinstammtisch. In lockerer Atmosphäre wollen wir mit KundInnen und Geschäftspartnern ins Gespräch kommen. Der Weinstammtisch, bei dem auch immer eine Jazzband spielt, wird in den folgenden Jahren so erfolgreich, dass wir bald 80 Gäste begrüßen. Diese Marke sprengt dann doch unseren Rahmen und wir stellen das Format ein.

1998
Umzug nach Berlin-Mitte. In der Charlottenstraße bezieht ALLTEC Bürodesign seinen ersten Showroom. Die Eröffnung feiern viele KundInnen, Geschäftspartner und Freunde mit uns. Das Highlight, eine Lasershow, bleibt nicht nur uns in Erinnerung.
Die Raumplanung wird digital. Der pCon.planner, eine professionelle Software zur Raumplanung, kommt auf den Markt und verändert die Entwicklung und Visualisierung unserer Bürokonzepte. Fortan planen wir nicht mehr auf Papier und mit Schablonen, sondern am Computer. Heute ist die Visualisierung der Einrichtung in 3D längst Standard, neue Techniken wie Virtual Reality und Augmented Reality werden Einrichtungskonzepte in Zukunft vor ihrer Umsetzung noch erlebbarer machen.

1999
Wir beziehen unseren Showroom in der Markgrafenstraße.

Ein neues Jahrtausend beginnt

2000
Unsere erste Webseite geht online.

2000er
Das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz rückt in unseren Fokus. Verstärkt beginnen wir uns mit Ergonomie zu beschäftigen. „Wir machten es uns zur Aufgabe, gesunde und inspirierende Arbeitsplätze zu gestalten. Unsere Konzepte sollten Bewegung in den Arbeitsalltag bringen und MitarbeiterInnen dabei unterstützen, kreativ und erfolgreich zu arbeiten.“ Auch die Hersteller entwickeln zunehmend Möbel mit ergonomischen Features.
Die 2000er sind ein bewegtes Jahrzehnt. Dotcom-Blase, 11. September, Einführung des Euro, Weltfinanzkrise. In Berlin macht der Strukturwandel der Wirtschaft zu schaffen. Die Umbrüche verunsichern viele. Sie bringen uns dazu, unsere Firma weiterzuentwickeln. Große Projekte wie die Einrichtung des Ferdinand-Braun-Instituts machen uns Hoffnung.

2001
Möbel trifft Mode. In Kooperation mit dem Atelier Lischke, dem Herrenausstatter CJ-32 Roger und dem Hersteller weko laden wir zur Büromöbel- und Modenschau ein. Das Event im Aldo-Rossi-Haus bildet den perfekten Rahmen für einen anregenden Austausch mit unseren KundInnen und Partnern.

2008
Wir erfinden uns neu. Wir verkleinern unsere Fläche und ziehen in die Jägerstraße. Aus ALLTEC Bürodesign wird ALLTEC Bürokonzept. Und auch Berlin fängt sich langsam wieder.

2011
Wir werden Kompetenzpartner des Instituts für Gesundheit und Ergonomie und bieten in den folgenden Jahren die softwareunterstützte Arbeitsplatzanalyse Humen an.

2012
Lernen und Lehren. Nachdem Petra Wirth ihre Weiterbildung zur Ergonomieberaterin abgeschlossen hat, bieten wir Unternehmen Sitz- und Ergonomieschulungen an.

2012/2013
Hört, hört (1) Wir spezialisieren uns auf Akustik im Büro. Zum Experten auf diesem Feld wird Stefan Wirth. Er weiß, wann der Sound des Arbeitsalltags zum Problem wird und mit welchen Maßnahmen man Lärm und Hall am effektivsten begegnet. Wirksame Konzepte für eine optimale Büroakustik werden von ihm entwickelt und umgesetzt.

20 Jahre ALLTEC Bürokonzept

2013
Ganzheitlich planen. Wir verstehen Ergonomie inzwischen als System. Ergonomie am Arbeitsplatz umfasst neben den Möbeln auch die Raumstrukturen, das Licht, das Raumklima und die Akustik. Auch „softe“ Faktoren wie ein passendes Farbkonzept und ansprechende Materialien beeinflussen die Qualität eines Raumes und fördern die Motivation. Ein ergonomisches Büro hält für jede Aufgabe das richtige Arbeitsumfeld bereit. Es ermöglicht Austausch und Kooperation, es bietet Raum für konzentriertes Arbeiten, Kreativität und Innovation.
Umzug in die Waldemarstraße. Wo Kreuzberg und Mitte aufeinandertreffen, eröffnen wir im Mai unseren Raum für Systemergonomie und Design. In unserem neuen Showroom machen wir unsere ganzheitliche Herangehensweise an die Gestaltung von Büros erlebbar.
Im September feiern wir mit einem Tag der offenen Tür unseren 20. Geburtstag.

2014
Berlin, die Stadt der Start-ups. Die jungen Unternehmen stellen andere Anforderungen an ihre Arbeitsumgebung. Modulare Möbelsysteme machen das Büro räumlich flexibler. Konferenzräume müssen in kurzer Zeit unterschiedlichen Meetingformaten angepasst werden können. Die Küche gewinnt an Stellenwert. Der Kicker darf nicht fehlen.

2017
Hört, hört (2) Die Arbeit mit einem der modernsten Raumakustik-Messverfahren auf dem Markt ermöglicht uns eine noch präzisere Akustikplanung. Mit den exakten Daten erleichtern wir Unternehmen zudem die Dokumentation.

2018
ALLTEC Bürokonzept wird 25 Jahre. Wir können es kaum glauben. Seit einem Vierteljahrhundert unterstützen wir Unternehmen im Wandel und gestalten individuelle Büroflächen. Wir besuchen in diesem Jahr die Orgatec in Köln und kommen inspiriert zurück. Das Büro wird wohnlicher, dabei muss es immer mehr Aufgaben und wechselnden Anforderungen gerecht werden.

Was uns in Zukunft bewegt

Und morgen?
Büroeinrichtung bleibt anspruchsvoll.
Unser Ziel wird weiterhin sein, Büroflächen zu gestalten, die MitarbeiterInnen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen, sie inspirieren und motivieren. Büroflächen, die ideale Umfelder für jede Aufgabe und Herausforderung bereithalten.
Aus der jahrelangen Beschäftigung mit Ergonomie und bewegtem Arbeiten im Büro hat sich bei Petra Wirth ein lebendiges Interesse für die Frage entwickelt, wie sich Beweglichkeit herstellen lässt. Antworten hat sie in der Feldenkrais-Methode gefunden. Nach ihrer vierjährigen Ausbildung wird sie in Zukunft auch Feldenkrais für Unternehmen anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.